Aussehen, Ernährung und Gesundheit der Bajuwaren

Beschäftigt man sich eingehend mit der Geschichte und dem Leben in der Bajuwarenzeit, so stellt sich früher oder später die Frage nach dem äußeren Erscheinungsbild der Bajuwaren. Wie mögen sie ausgesehen haben? Welche Augen- oder Haarfarbe hatten sie? Wie groß wurden die Menschen? Wie hörte sich ihre Sprache an? Diese und weitere Fragen möchten wir, soweit möglich, versuchen zu beantworten.
Ähnlich wie bei der Rekonstruktion von Ausrüstungsgegenständen liefern die Reihengräberfelder eine Reihe von Indizien, die zur Beantwortung der Fragen führen.

Zuerst aber ein kleiner Überblick, der die Komplexität der Fragestellung näherbringen soll. Die Ernährungsgewohnheiten der frühen Baiern lassen sich anhand von inkohlten Nahrungsresten im Rahmen archäologischer Ausgrabungen von Siedlungen erforschen. Ebenso liefern die Speisebeigaben in den Gräberfeldern teilweise interessante Informationen. Folgend werden die wichtigsten belegbaren Nahrungsmittel der Bajuwaren in ihrer erstaunlichen Vielfalt dargestellt. Weiterhin wird auf die häufigsten heute noch nachweisbaren Verletzungen und Krankheiten der frühen Bevölkerung Baierns eingegangen.

Mehr Informationen über das Aussehen, die Ernährung und Gesundheit der Bajuwaren können sie hier in PDF Form runterladen.